Was haben Technische Dokumentation und redaktionelle Contentarbeit gemeinsam?


Technische Dokumentation (TD) ist ein Sammelbegriff für alle Dokumente, die ein technisches Produkt begleiten. Sie wird weithin als „Prozess der Definition, Erstellung und Bereitstellung von Informationsprodukten für die sichere, effiziente und effektive Verwendung von Produkten (technische Systeme, Software, Dienstleistungen)“ beschrieben.

In der redaktionellen Arbeit eines Journalisten oder Redakteurs geht es wiederum, um die Erarbeitung von interessanten Inhalten. Journalisten beschaffen, recherchieren und strukturieren Informationen, werten diese aus und erstellen Beiträge für Leser, Hörer oder Zuschauer.

Nun gehören Benutzeranleitungen und Handbücher für die wenigsten von uns zur Wahllektüre und manch´ einer fragt sich, wie man diese beiden Ansätze miteinander vergleichen kann. Der technische Aspekt scheint doch eher trocken, wohingegen der kreative journalistische Ansatz als frei und vermeintlich weniger strukturiert bewertet wird.

Aber bei genauerem Betrachten gibt es durchaus viele Parallelen. Denn selbst wenn im Resultat bei Bedienungsanleitungen, Betriebsanleitungen, Serviceanleitungen, Installationshandbücher, Softwarehandbücher oder Online-Hilfen, die sichere Verwendung von Produkten im Vordergrund steht, so muss sich der moderne technische Redakteur genauso mit der Intuition und Psyche des Nutzers auseinandersetzen wie der Journalist. Nur wenn man die Interessen und Vorlieben der Nutzer, Leser, Hörer oder Zuschauer versteht, kann man deren Anforderungen gerecht werden.

Gute technische Redaktionsarbeit ist nicht nur sicherheitsrelevant, sondern eben auch Werbung. Wenn Anwender mit Produkten vertraut sind und deren Anwendung verstehen, nutzen sie die Produkte bzw. setzen diese ein.

Wie bekomme ich also Nutzer zum Lesen von Bedienungsanleitungen?

In dem ich Interesse am Inhalt wecke! Und das gelingt am besten, wenn ich folgende Tipps berücksichtige:

1. Berücksichtigen Sie Ihr Publikum

2. Behalten Sie Ihr Ziel im Blick

3. Machen Sie Informationen leicht auffindbar

4. Wählen Sie aussagekräftige Titel und Untertitel

5. Achten Sie auf eine übersichtliche Präsentation

6. Integrieren oder ermöglichen Sie eine Suchfunktion

7. Nutzen Sie Screenshots oder Bilder

8. Binden Sie Videos mit ein

9. Integrieren Sie Beispiele

An diesen Beispielen sieht man, wie wichtig es ist Informationen zu filtern und zu strukturieren. Wir leben in einer Wissensgesellschaft, in welcher Informationen einen großen Wert besitzen. Die Inhalte müssen aber zugleich einfach, gut strukturiert, spannend und möglichst personalisiert sein. Denn das Lesen, auch das Lesen von Bedienungsanleitungen, muss ein Erlebnis sein. Wenn redaktionelle Arbeit, ganz gleich ob technische Dokumentation oder Journalismus, es also schafft Vertrauen aufzubauen und Interesse zu wecken, hat das Produkt, der Hersteller, das Unternehmen, der Verlag oder die Redaktion bereits gewonnen. Das haben die beiden Disziplinen gemeinsam.

#technischeredaktion #technischedokumentation #technischerRedakteur

Kontakt: 0431 - 888 2111 0

E-Mail: marketing@scope-engineering.de

  • YouTube
  • Twitter
  • XING
  • LinkedIn

© 2020 SCOPE Engineering GmbH

Impressum

Datenschutz

Kontakt

SCOPE Engineering Website       I       test!t     I     t(ea)talk     I     Dezentrales Arbeiten